Schrecken euch laufende Serien mit vielen oder wenigen Folgen vom Kauf ab?

      Schrecken euch laufende Serien mit vielen oder wenigen Folgen vom Kauf ab?

      Kennt ihr das? Ihr habt einer Serie zu wenig Beachtung geschenkt und nicht gekauft. Irgendwann hat die Serie dann bereits viele Folgen auf dem "Buckel" und sie würde euch nun doch interessieren. Wirkt sich dann eine zu kaufende bzw. Eine zu hörende hohe Folgenanzahl für euch motivierend oder demotivierend aus? Warum? #winkewinke#
      Bin meistens bei Serien oder Reihen von Anfang an dabei, es gibt nur wenige Hörspielserien wo ich erst später anfange, so erginge es mir eigentlich in den letzten 10 Jahren nur bei "Fünf Freunde". Wobei ich bei Serien/Reihen mit offenen Ende pro Folge vorsichtiger bin, so hoffe ich, dass "Abseits des Weges" weiter geht und sobald die 1. Staffel komplett ist wird sie dann auch gekauft. Aktuell habe ich nur die ersten beiden Folgen. Da mir das rausgeschmissene Geld für "Gabriel Burns" wo es bis heute ja noch keine Klärung aller Folgen gibt, obwohl das damals, glaube ich um die Folge 20 angekündigt war.
      www.TS-Dreamland.de
      facebook.com/pages/DREAMLAND-H…e/121926814490719?fref=ts

      Hörspiele back to the roots
      Tony Ballard - Dreamland Grusel - Der Trotzkopf - Andi Meisfeld u. a..

      Es kommt natürlich darauf an wieviele Folgen es bereits gibt. Mir fällt spontan keine Serie ei, wo ich erst spät eingestiegen bin. Einen Einstieg hätte ich bei Jack Slaugther und Mark Brandis versucht, aber leider habe ich keinen wirklichen Zugang gefunden. Und von daher kaufe ich nicht weiter.

      Sollte es mich dennoch mal packen und es gibt eine Serie wo ich ordentlich nachkaufe, dann versuche ich entpsrechend günstig die Serie aufzuholen, sprich Ebay&Co. oder durch den Kauf entsprechender Boxen. Ansonsten behaupte ich mal, habe ich einen recht guten Überblick über erscheinende Serien und Reihen und gucke wie sie sich so entwickeln, falls ich nicht bereits von vorneherein die Serie sammeln möchte. #jaja#
      Man muss die Menschen nehmen wie sie sind,
      es gibt ja keine anderen. ;)
      Das ist bei mir gerade ein aktuelles Thema. Ich habe mir sämtliche Folgen von Lady Bedfort als MP3 bei Musikload gekauft. Nun möchte ich doch gerne die Folgen alle als CD in Regal stehen haben. Ich habe mir 10 CD´s bestellt und werde nun nach und nach immer welche bestellen. Das Problem ist, das es z.B. die vierte Folge gar nicht mehr zu kaufen gibt und wenn dann für einen hohen Preis. Desweiteren bin ich am Überlegen, ob ich mir auch Gruselkabinett als CD holen soll, wahrscheinlich aber nicht, da es zu viele Folgen sind. Und ich möchte dann lieber Lady Bedfort komplett haben.
      Das ist bei Radiohörspielen leichter, finde ich. Irgendwann wird mal die Fortsetzung gesendet von einer Serie. #winkewinke#
      Die Serien, die mir sofort gefallen haben, da kaufe ich schon alle Folgen und bin von Anfang an dabei.

      Aber ich muss sagen, dass ich nicht jede Serie sammel und verfolge und kaufe, auch wenn sie mir vielleicht gefallen würden. Das wäre dann auch echt zu kostspielig und ich frag mich immer, wann ich das alles noch hören soll.

      Wenn ich mir mal die Stunden zusammen rechne von z.B. Necroskope (sind glaube ich 5 Bücher), dann komme ich da schon beim ersten Buch auf eine Hörlänge von ca. 50 Stunden. :o
      “All that we see or seem is but a dream within a dream” – E.A. Poe
      Ich kann da eigentlich mit nein antworten. Sie schrecken mich nicht ab. Habe auch vor gar nicht so langer Zeit angefangen TKKG auf CD zu sammeln und mir ein großes Paket vom Europa-Shop bestellt. Bei den drei ??? war das davor auch so.

      Wenn mich eine Serie interessiert, hält mich erstmal die Folgenanzahl nicht vom Kauf ab. Das einzige, was mich dann etwas ausbremst, ist das begrenzte Budget, dass ich zur Verfügung habe. Aber ich freue mich dann auch immer, wenn ich noch viele Folgen vor mir habe, die ich noch nicht kenne oder gehört habe.
      ___________________________________________________________________________________________________
      Man kann auch in gewisser Weise froh sein, dass es auch lange Serien gibt, denen man entweder ambivalent gegenübersteht, oder die soviele Folgen haben, dass es mit der Anschaffung nur peu a peu geht.... Ich verfluche den Tag, wo ich alles habe und es nichts mehr gibt, was mich in irgendeiner Weise - und sei es nur ansatzweise - interessiert. Denn dieser Spannungszustand zwischen nichthaben und habenwollen gehört doch dazu, und wenn es den nicht mehr gibt, ist auch das Hobby tot.

      Lange Serien und insbesondere die mit übergreifender Handlung müssen bereits in der ersten Folge zünden, sonst wird es schwer. Auch die Technik muss stimmen. Die von mir geschätzten Stil haben es zb mit Schattenreich verk***t, aufgrund der unpassenden und viel zu lauten Musiken zwischendurch. Weg damit! Auch bei Sternenozean empfinde ich diesen ganzen Bombast eher als nervig. Davon kenne ich also jeweils nur den Anfang und das wars dann auch schon. Aber das hat dann wie gesagt weniger mit dem Umfang zu tun.
      Ja spätes Ersteigen in eine Serie bei schon viel erschienen Folgen gab/gibt es bei mir.
      Aktuelle Gruselkabinett und ??? Kids.
      Hatte ich lange einen Bogen drum gemacht, die Kids habe ich jetzt durch ein großes Ebay-Paket (26 CD's) und ein paar Einzelkäufe
      fast komplett. Fehlen noch 5 Folgen.
      Bei Gruselkabinett sind es noch 23 Folgen, die beiden Serien kauf ich jetzt auch immer sofort nach VÖ weil sie mir so gefällen.
      Hätte ich früher nie gedacht.
      "Mord in Serie", "TKKG", Ascan von Bargen u.v.m. in der neuen Talker-Lounge-Folge 127
      Mich motivieren "grosse" Serien ; ganz einfach , weil´s toll ist "Futter" zu haben , wenn die Serie was taugt.

      Wenns Müll ist , hab ich ja die Option nicht weiter zu verfolgen.

      Deswegen war ich auch traurig ob der Einstellung von DODO und " Sieben Siegel" ; mochte beide sehr
      Si tacuisses, philosophus manisses
      Wenn es gut ist, kann es gar nicht genug Folgen davon geben. Das einzige was vielleicht bremst ist, ob ich alle Folgen käuflich erwerben kann. Ist das nicht der Fall, warte ich erst mal ab, ob ich an die schwierig zu erhaltenen Folgen herankomme (zu einem vernünftigen Preis) und kaufe dann um diese den Rest nach.
      Ich bemerke bei mir doch eine gewisse Überwindung, wenn ich mit sehr vielen Folgen konfrontiert werde. Fast immer habe ich die Serien/Reihen, die mir auf Grund des Inhaltes/Genres gefallen, sofort nach VÖ gekauft. Wenn also Serien von mir noch nicht gekauft bzw. gehört wurden, dann deshalb weil mir das Genre weniger zusagt. Dies in Kombination mit vielen zu hörenden Folgen, sorgt dann bei mir für eine Hemmschwelle überhaupt anzufangen. Ein Beispiel, wenn ich auch dafür nichts zahlen müsste, wäre die Serie Rick Future. Da gibt es mittlerweile etliche Folgen. Genre und auch das vom zeichnerischen her gelungene Design sagen mir nicht zu. Trotzdem verspüre ich Neugier zu erfahren wie es ist. Weitere Beispiele wären Fünf Freunde oder Teufelskicker, wo ich relativ früh aufgehört habe zu sammeln.
      Hallo Markus,

      also es scheint mir so als wärst Du wenig experimentierfreudig. Gerade Rick Future - wo es schließlich Nichts kostet - solltest Du Dir wirklich mal antesten. Dieses Genreschubladendenken "äh das ist kein Grusel hör ich mir nicht an!" oder "Ne das ist Krimi, will ich nicht!" - oder "Nee, Science-Ficition? Raumschiffe? Zeitreisen? Nee so´n Scheiß!"... alleine diese oder ähnliche Vorurteile gegenüber dem nicht gehörten Inhalt finde ich äußerst beschränkt und nicht wirklich weitsichtig - es könnte durchaus ein "AHA-" und "Überraschungseffekt" sein, mal in etwas reinzuhören, was man noch nicht kennt.

      Wenn eine Serie viele Folgen hat und ich die noch nicht kenne, hält mich das nicht davon ab wenigstens Mal reinzuhören. Wenn es mir danach noch gefällt, bin ich sogar ganz froh, dass es viele Episoden gibt. Also klares Nein zur Abschreckung. #winkewinke#
      http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *
      @Telliminator: Wenn Du einmal in meinem Hörspielzimmer mit meinen an die 6000 Hörspielen gewesen bist, wirst Du feststellen, dass jedes Genre sehr, sehr stark vertreten ist und es wohl keine Hörspielart gibt, die ich noch nicht gehört habe. Dann würdest Du mich wohl ob meiner Experimentierfreudigkeit loben. Wenn Du meinst ich habe nur Gruselhörspiele im Kammerl, dann irrst Du gewaltig. Das zeigt dann aber auch nicht von Weitsichtigkeit. #kopfschuettel1# Nur weil ein Hörspiel kostenlos ist, muss es einem doch nicht ansprechen. Wie auch in meinem Posting angedeutet, habe ich nicht geschrieben, dass ich Rick Future niemals hören werde. Weit gefehlt. Ich habe nur geschrieben, dass ich ob des Genres und der hohen Folgenanzahl eine Hemmschwelle habe. Nobody is perfect. Ich nicht, und mit hoher Wahrscheinlichkeit Du auch nicht. Denn Vorurteilsfrei war Dein Posting jetzt auch nicht. Im Gegenteil #kopfschuettel1#
      Moment mal ich habe nicht gesagt, dass diese Aussagen, die ich einfach mal als Beispiel genannt habe, von Dir waren. Ich bin mir sicher, dass Du sehr viele andere Hörspiele als nur Grusel in Deinem Kammerl hast #jaja#

      Deine Aussage zu Rick Future war, dass Dir das Genre/Inhalt und die Optik nicht zusagt. Auch, wenn Du den Klappentext gelesen hast und Du der Meinung bist, dass es so gar nicht Dein Fall ist, solltest Du gerade trotzdem mal ein Ohr riskieren. Denn nicht immer ist das, was auf der Packung drauf steht, so wie man sich das vorstellt und gerade Rick Future ist von der Machart besser als das was Du vielleicht auf Grund Deiner Informationen her vermutest.

      Gut Du magst kein großer Science-Fiction Fan sein, aber lass Dich davon nicht beeinflussen, sondern höre Dir die Story an. Ich denke Du wirst angenehm überrascht sein. Alleine schon von der Musik und dem Sounddesign her ist RF besser als manch anderes für das man Geld bezahlen muss. Möglicherweise ist dies auch einer der Gründe warum Du das Genre Science-Fiction nicht magst, weil Du vielleicht für eine schlechte SciFi-Umsetzung Geld hingeblättert hast und Dich geärgert hast.

      Ich weiß auch das Du sehr viele Hörspiele besitzt und Du auch nur diese sammelst, die Dir auch gefallen. Doch ist das wirklich noch Experimentierfreudigkeit? Ja und Nein würde ich mal sagen. Experimentierfreudigkeit heißt für mich neues unbekanntes auszuprobieren. Dazu gehört für mich auch mal zu sagen, das war Scheiße und das hat mir nicht gefallen, aber auch erst nachdem ich mir selbst ein Bild davon gemacht habe. Dazu muss man es hören, aber schon im Vorfeld zu sagen, ne das spricht mich jetzt inhaltlich und optisch nicht an ohne zu wissen was es eigentlich der Inhalt ist find ich nicht fair. Nur weil einem das Genre nicht zusagt, bedeutet nicht, dass einem die Umsetzung vom Inhalt nicht doch gefallen könnte, daher verstehe ich nicht diese generelle "Ablehnung" von bestimmten Genres. Ich finde man sollte diese Einteilung nicht so eng sehen, am besten abschaffen, aber wir Menschen klassifizieren einfach alles, weil wir ja so ordnungsliebend sind. Wie ich auch schon in einem anderen Threat geschrieben habe, findet man in Science-Fiction sämtliche andere Genres wieder. Grusel, Krimi, Lovestory, Action, Mystik und andere werden hier in die SciFi-Szenerie portiert und spielen halt in einem etwas anderen Rahmen.

      ich bin auch nicht perfekt und ich habe auch nicht die Zeit mir alles anzuhören, sicherlich habe ich wie jeder von uns eine Gewisse Vorstellung von dem was inhaltlich in einem neuen Hörspiel vorkommen könnte, dennoch versuche ich vorurteilsfrei zu bleiben und auch einem Genre, dass mir nicht so liegt, eine Chance zu geben und lehne es nicht kategorisch ab, wie das vielleicht manche Andere tun. Gerade bei Serien ist das eine Sache, nicht jede Episode gefällt allen gleich gut, die einen sagen toll, die anderen sagen, es war Schrott und die Meisten sagen gar Nichts, sondern handeln - entweder kaufen sie weiter oder lassen es zukünftig bleiben.

      Ich weiß nicht warum Dich viele Episoden hemmen, in etwas rein zu hören. Hast Du Angst es könnte Dir gefallen und nicht genug Zeit haben es Dir komplett anzuhören? Im Fall Rick Future, wo Dir das Genre, der Inhalt und die Optik nicht zusagt hast Du doch Nichts zu verlieren. Hör einfach mal rein, wenn es Dir dann immer noch nicht gefällt, okay dann ist das halt so, aber da musst Du Dir auch keine Gedanken über die vielen Episoden machen. Wenn Dir der Einstieg in die Serie schon nicht gefällt brauchst Du Dir auch die Anschlussfolgen nicht antun. Wobei Rick Future über die Zeit hin eine positive Entwicklung gemacht hat und sich qualitativ auch gesteigert hat, ein Grund weshalb es auch die Second Edition gibt, in der jetzt nach und nach alle Episoden neu aufbereitet werden.

      Okay, das war jetzt genug Werbetrommel für Rick Future und Off-Topic. Ich hoffe, ich habe das Missverständnis aufklären können. Ich wollte keines Falls vorurteilig Dir gegenüber sein.
      http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *
      Mich schrecken Serien mit vielen Folgen nicht ab! Wenn die Hörspiele gut sind und mich ansprechen, immer her damit. Ich habe mir jetzt schon einiges gekauft, obwohl ich nur die erste oder auch zweite Folge gehört hatte. Ist doch toll genügend Stoff zu haben! Sicher, früher als ich noch mehr rechnen mußte, hätte ich mich zurückgehalten. ;)

      @Telliminator: Hast Du schon "Anne auf Green Gables" von Titania gehört? Nach dem Anhören der ersten Folge, mußte ich sofort alle restlichen 19 Folgen kaufen. Großartig umgesetzt, lohnend und einfach hinreißend! ;) :)
      .......................

      Keiner ist weiter von der Wahrheit entfernt als jener, der alle Antworten weiß.
      ( Laozi )


      @Telliminator: Um Dich zu beruhigen, ich bin so Hörspiel narrisch und verrückt, dass ich mir auch den Rick geben werde und zwar trotz der Covergestaltung, trotz des Genres und trotz der vielen Folgen. Dies alles ändert aber nichts an meinem Bauchgefühl, dass ich wegen der abschreckenden Faktoren keine große Lust verspüre zu hören. Da ich so viele ungehörte Hörspiele im Regal stehen habe, fange ich zuerst dort an zu hören, wo ich 100% weiß, dass es mir Freude macht. Rick wird gehört wenn mir mein Hörstoff ausgegangen ist. Die Rick Future Folgen müssen sich bis dahin auf meiner Festplatte noch gedulden.
      @Markus

      Ach, dann ist es ist also eher der Faktor Zeit, der Dich bisher davon abgehalten hat und die Tatsache, dass es nicht Dein Hauptgenre ist. Gut bei etwas mehr als 6.000 Hörspielen durchaus nachvollziehbar, dass da noch das ein oder andere Hörwerk auf der ToDo-Liste steht und man da eine Art Priorisierung hat. Also von abschreckenden Faktoren im Zusammenhang mit Rick Future zu sprechen, ich glaube da bist Du wirklich der Erste. #gruebel#

      Aber okay, Du bist da ein wenig "festgefahren" in Deiner Meinung und ich hoffe, dass nachdem Du einmal in die Serie reingehört hast (muss ja nicht gleich alle Episoden auf einmal sein), Du vielleicht doch angenehm überrascht sein wirst. Lass uns vielleicht in einem anderen Threat wissen, wie es Dir dann gefallen hat oder was Dich besonders gestört hat.

      @Lady Mafi
      Nein, leider habe ich es noch nicht gehört, aber der Cast ist bombig, alles sehr bekannte Sprecher und die Hörprobe klingt gar nicht mal so übel. Wenn meine Zeit es zulässt werde ich da gerne näher reinhören und mir selbst ein Bild machen, warum diese Serie so viele Preise abgeräumt hat. ;D
      http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

      Telliminator schrieb:


      @Lady Mafi
      Nein, leider habe ich es noch nicht gehört, aber der Cast ist bombig, alles sehr bekannte Sprecher und die Hörprobe klingt gar nicht mal so übel. Wenn meine Zeit es zulässt werde ich da gerne näher reinhören und mir selbst ein Bild machen, warum diese Serie so viele Preise abgeräumt hat. ;D
      ;D Klasse Antwort!
      .......................

      Keiner ist weiter von der Wahrheit entfernt als jener, der alle Antworten weiß.
      ( Laozi )


      @Telliminator: Ob jemand anderer Genre, Cover und die Anzahl der bereits vorhandenen Folgen als motivierend oder demotivierende Faktoren empfindet, hat für mich selber keinen Einfluss. Und wenn ich damit der Erste bin der im Zusammenhang mit Rick Future von abschreckenden Faktoren spricht, dann ist es halt so. Die Welt wird sich weiter drehen. Ich selbst möchte entscheiden was wann und wie oft ich hören möchte. Auch auf die Gefahr hin, dass man mein Hörverhalten als "eingefahren" empfunden wird, so spiele ich selbst in meinen Überlegungen doch die wichtigste Rolle. Ich höre nicht um ja nicht aus der Masse raus zu fallen. Ich höre weil mir etwas gefällt und weil ich unterhalten werden möchte.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...