Meinungen zum Thema "Radioklassiker" auf CD

      Meinungen zum Thema "Radioklassiker" auf CD

      In den letzten Wochen und Monaten veröffentlichte PIDAX eine Reihe von alten Radiohörspielen auf CD. Aktuell komme ich mit dem Kaufen und Hören dieser Hörspielperlen gar nicht mehr nach. Hat PIDAX eine Marktlücke entdeckt? Wie viele solcher "alten" Radiohörspiele verträgt der Markt?

      Wie findet ihr die Kombination CD und MP3?
      Ich finde es lobenswert, wenn Verlage sich trauen, alte Klassiker wieder auf zu legen! Es heißt ja immer die verkaufen sich so schlecht.

      Ich bin eigentlich kein Fan von mp3, da ja die Klangqualität gegenüber einer normalen CD herabgesetzt ist! Aber immerhin bekommen wir die Hörspiele als CD und nicht nur ein Nutzungsrecht, wie es bei mp3 Downloads üblich ist. Die CD kann man bei nichtgefallen an jemanden weitergeben, dem sie vielleicht gefällt. Von daher versöhnt mich das ein bisschen und ich kann mit dem Kompromiss mp3 auf CD sehr gut leben!

      Ich bin davon überzeugt, dass mir die Hörspiele fast alle gleich gut gefallen werden. Ich habe ja schon gesagt, dass ich bei Pidax demnächst einmal einkaufen werde! Terra Incognita lief kürzlich auf BR 2 und ich habe das Hörspiel aufgenommen. Es war wohl eins der besten Hörspiele meines Lebens! Auch dieses werde ich bei Pidax kaufen!

      Ich bin einfach nur dankbar, dass es noch Verlage mit Herz gibt, die uns diese Klassiker zurück bringen. Denn ohne diese Hörspiele gäbe es die heutigen nicht!
      "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als
      Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit." - Günter Merlau
      meiner Meinung nach nimmt Pidax Labeln wie Hörplanet, R&B und anderen nur eine geringe Anzahl von Käufern weg, sozusagen eine Schnittmenge. Die gewünschten Käufer sollen halt die sein die vorwiegend vorm Radio Hörspiele hören. Bei der Masse an Radiohörspielen, die es auf CD zu kaufen gibt (siehe eigenes Thema) wird sich das auf jeden Fall lohnen.

      Wieviele dieser Markt verträgt wird sich zeigen, im Grunde müßte man vorher wissen, welche dieser Klassiker in absehbarer Zukunft im Radio wiederholt wird oder nicht


      MP3

      Wie sonst sollte man 3 - 5 Folgen auf einer CD bekommen? Also lieber als MP3 brennen anstatt 2 oder 3er CD Boxen machen, die dann teurer sind als die MP3 CDs, bei Hörbüchern wird es ja inzwischen auch so gemacht. Warum also nicht auch mit Hörspielen


      ich finds gut, das solche Radioklassiker auf CD herauskommen
      MP3-CD ist in Ordnung! Die Qualität des Original dürfte auch nicht besser sein (man korrigiere mich, falls ich da falsch liege). Jedes einigermaßen modernes CD-Laufwerk spielt MP3 wie Audio-CDs ab.

      Als Kritikpunkt bei den PIDAX-MP3-CDs sein die etwas lieblose Präsentation auf den CDs genannt. Die Dateinamen sind nichtssagend, die ID3-Tags ungefplegt und das eine oder ander Bonusmaterial auf der CD fehlen mir auch (bspw. Steckbrief der Sprecher u.ä.). Auch würde ich mir ggf eine bessere Teilung der Tracks wünschen.

      Das ist aber Meckern auf hohem Niveau. Was ich schon bei den Sendeanstalten angefragt habe, wegen alten Radiohörspielen. Nichts-zu-machen - Warum-auch-immer!
      Positiv: Es liegen noch einige Hörspiel-Schätze in den Hörspielarchiven, die es wert sind auf CD veröffentlicht zu werden. Pidax hat diesen Wunsch der Hörspielhörer erkannt, diese auf CD zu veröffentlichen.

      Eine MP3-CD nimmt weniger Platz weg, als eine Box mit 4 Audio-CDs. Und da die meisten Hörspiele aufgrund ihres Alters in Mono sind, ist das für die Qualität unrelevant. Von daher ist MP3 völlig in Ordnung. Ein Trend den auch die großen Verlage mittlerweile erkannt haben.

      Negativ: Der hohe Output in den nächsten Monaten. Offensichtlich hat man Erfolg mit der Reihe. Jedoch werden jetzt zuviel Titel auf einmal nachgeschoben. Auch sind da Titel dabei, die ich nicht unbedingt alle haben muss. Man wird sehen, wie die Kunden das aufnehmen werden, und was weiter kommt.

      Was mir auch noch aufgefallen ist, ist der Preis. Pro Titel 12,90 € ist okay, wenn die Laufzeit über 180 Minuten ist. "Das Streichholz unter dem Bett" kostet auch 12,90 € und hat gerade eine Laufzeit von 66 Minuten! Zur Erinnerung, es ist eine MP3-CD. Also da stimmt das Preis- Leistungsverhältnis nicht ganz.

      HSP-Freak schrieb:

      Was mir auch noch aufgefallen ist, ist der Preis. Pro Titel 12,90 € ist okay, wenn die Laufzeit über 180 Minuten ist. "Das Streichholz unter dem Bett" kostet auch 12,90 € und hat gerade eine Laufzeit von 66 Minuten! Zur Erinnerung, es ist eine MP3-CD. Also da stimmt das Preis- Leistungsverhältnis nicht ganz.


      bei Hörspielen bis 80min, die also auf eine CD passen, ist es keine mp3 CD. Da werden auch bei Pidax normale Audio CDs verwendet!
      "Mit dem Hören von Die drei Fragezeichen oute ich mich nicht als
      Hörspielfan, sondern als Fan meiner eigenen Kindheit." - Günter Merlau
      Ich freue mich, dass nun auch diese intensive damalige Hörspielzeit eine Wiederauferstehung feiert. Vielleicht können gerade diese Hörspiele auch ein wenig das Erwachsen werden der Branche und das Image des Hörspiels heben. Die Idee die Hörspiele kostengünstig als MP3 auf eine CD zu pressen, ist ein sehr kluger Schachzug. Die Kosten werden damit für alle Beteiligten gesenkt. Die Tonqualität sollte auf Grund des hohen Alters ohnehin keine zu große Rolle spielen. Ich war mit der Tonqualität bei der letzten Visite zufrieden. Ich denke und hoffe, dass PIDAX hier eine kleine Marktlücke entdeckt hat, die sich sowohl für Käufer als auch für Verkäufer als lohnend heraus stellt. Ob es klug ist so viele ältere Hörspiele auf einmal zu veröffentlichen und den Markt fast ein wenig zu überschwemmen, weiß ich nicht. Vielleicht wäre es besser gewesen, jedes zweite Monat einen Klassiker zu veröffentlichen um dem Käufer ein wenig die Möglichkeit zu geben zu verschnaufen. Aber dies ist wohl auch von Hörspielfan zu Hörspielfan verschieden, wie viel er hören kann und möchte.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...