POINT WHITMARK (eine Hörspielserie von Decision Products) ...

      35 - Verirrt im Spinnenwald

      Folge 35 hat mir nach dem schlechten Vorgänger wieder sehr gut gefallen.

      Diesmal sind die drei im Wickham Forest unterwegs. Zum einen sollen sie für Toms Vater ein bisschen nach dem Rechten sehen und zum anderen wollen sie ein Interview mit einem Feinschmecker machen. Dabei stoßen sie auf einen alten Bunker, einen Spinnenmenschen, einen verunglückten Wagen und viele viele Spinnen...

      Das besondere an dieser Folge ist, dass die drei Jungs die meiste Zeit getrennt voneinander unterwegs sind. Tom ist mit Donnie Hornberger im Wald unterwegs, Jay interviewt den Feinschmecker Basil Cricket und von Derek hört und sieht man sogar gar nichts. Was ist mit ihm passiert? Das ist eine interessante Idee: die drei starten von unterschiedlichen Punkten in die Handlung und nach und nach fügen sich die Teile zusammen und ergeben dann beim Aufeinandertreffen ein Gesamtbild.

      Dazu herrscht die ganze Folge über eine sehr dichte Atmosphäre. Zum einen durch das Herumwandern im Wald und zum anderen durch das vermehrte Auftauchen der Spinnen. Beides kann man sich bestens vorstellen und ist somit völlig in der Handlung drin.
      Gewürzt wird das Ganze noch mit einigen schrägen Charakteren und sogar eine alte Bekannte hat einen Gastauftritt. Doch wer ist dieser Spinnenmensch, der übrigens sehr gut beschrieben wird?
      Die Auflösung macht wieder einmal Sinn und gibt der Geschichten einen passenden und runden Abschluss. Viele kleine Details ergeben plötzlich einen Sinn. Ein besonderer Moment ist auch, als man erfährt, was es mit der Zuvor-Szene auf sich hat.

      Nettes Detail: Jay hat wieder eine neue Brille... (vielleicht in Folge 34 bei Mister Jacobi geholt?)
      Auf jeden Fall wieder eine Folge, die Spaß macht und absolut empfehlenswert ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wesley“ ()

      Die Stimme der drei Jungs vom Sender, der heißt wie die Stadt

      Wesley schrieb:

      Zitat von Markus G.: „Wenn man konzentriert hört, dann kann ich sie schon gut unterscheiden.“
      Ich habe mir dann die Eselsbrücke gebaut, dass De<b>R</b>ek die Stimme von Xande<b>R </b>(aus Buffy) hat und vom Charakter ähnlich ist... zumindest empfinde ich das so <img src="http://www.hoerspieltalk.de/wcf/images/smilies/wink.png" alt=";)" />


      Oder ganz einfach bei "D-erek Ashby" an "D-anny" alias Scott Caan aus "Hawaii 5-0" denken ;-)))

      die Frage nach dem Copyright

      Tatsächlich wurden alle Folgen jetzt mit Copyright 2019 versehen, obwohl sie natürlich ab 2001 produziert wurden - oder wurde irgendetwas verändert (außer natürlich das Cover von "Decision" vorne drauf) ?

      Vor einigen Jahren schrieb man bei der Neuauflage von den "TKKG" oder den "Drei ???" zumindest noch z. B. (c) 1982/2001 oder so auf die Rückseite.

      (c) 2019 suggeriert mir, dass es irgendeine Veränderung gegenüber der Erstauflage gibt (neu vertont/abgemischt worden?), was wohl nicht stimmt?!

      Die nachgeschobene Folge aus dem 30er Bereich hatte ja auch das Aufnahmejahr als Copyright hintendrauf und nicht das wirklich Erscheinungs-Jahr!!

      Gruß
      Chrisso

      Chrisso schrieb:

      Tatsächlich wurden alle Folgen jetzt mit Copyright 2019 versehen, obwohl sie natürlich ab 2001 produziert wurden - oder wurde irgendetwas verändert (außer natürlich das Cover von "Decision" vorne drauf) ?

      Vor einigen Jahren schrieb man bei der Neuauflage von den "TKKG" oder den "Drei ???" zumindest noch z. B. (c) 1982/2001 oder so auf die Rückseite.


      Jo, so etwas mag ich auch nicht. Und wenn sie es "außen" nicht machen wollen, dann bitte im inneren. Das andere hat einen negativen Beigeschmack.
      Das wird übrigens gemacht, weil der Handel bei "alten Daten" Angst hat, das keiner Kauft, weil die Produktion ja schon 19 Jarhe alt ist (kein Witz, wurde mir mal als Grund genannt).
      Besucht meine Homepageprojekte:
      hoernews.de
      kurtz-check.de
      Heute habe ich Folge 8 - Am Berg der Nebelspinne angehört. Unsere 3 Jungs vom Leichtturm sind diesmal am Mount Washington unterwegs um für eine Sendung zu recherchieren. Dabei kommen ihnen Kriminelle, eine Indianerlegende und ein „Schatz“ in die Quere.
      Die Folge weiß zu gefallen. Sie bietet Dank der Musik, Dank des wunderbaren Erzählers und auch Dank der obligaten Stille wieder viel Atmosphäre. Sofort bei der Ankunft unserer 3 Helden entsteht in mir das entsprechende Bild im Kopf. Hier beweist Sassenberg und sein Team wirklich viel Gefühl. Die Geschichte selbst weist diesmal Elemente eines Kriminalfalles, aber auch eines Mysterhörspieles und einer Abenteuergeschichte auf. Eine unterhaltsame Mixtur!
      Meine tägliche Folge Point Whitmark habe ich heute mit Folge 9 - Das Buch des Grauenjägers hinter mich gebracht. Diesmal besucht ein bekannter Schriftsteller von Gruselromanen das beschauliche Städtchen Point Whitmark. Jay, Tom und Derek wohnen der Lesung aus dem neuen Roman bei und müssen sich fortan die Frage stellen ob ein Romankiller wirklich lebendig werden kann.
      Wieder eine originelle und spannende Folge, die eigentlich gar nicht so recht in eine Kinderhörspielserie passt. Ähnliche Themen haben wir bereits in Filmen gesehen und Hörspielen gehört. Die Auflösung ist nachvollziehbar. Der Weg bis dorthin ist wieder vollgepflastert mit originellen Figuren, skurrilen Situationen und unheimlichen Momenten. Point Whitmark halt ;) Eine unterhaltsame, kurzweilige und gute Folge.
      Heute habe ich die 10 komplett gemacht. Folge 10 mit Namen der „Der Schattenadmiral“ hat einmal mehr Hörspass bereitet. Die Stadtregierung führt um den Fremdenverkehr etwas anzukurbeln ein Gewinnspiel durch. 4 Gewinner dürfen auf einer nahen Insel an einer waschechten Schatzsuche teilnehmen. Unsere 3 Radioreporter dürfen die Aktion begleiten. Wie ihr euch vorstellen könnt, werden alle Beteiligten auf der Insel in einen Kriminalfall verwickelt. Und natürlich wird es auch wieder mysteriös und unheimlich. Sie begegnen nämlich den seit hunderten Jahren töten Admiral Dawn.
      Das Inselsetting mit Piratenflair ist sehr gelungen. Die Musik sorgt für Inselflair. Die Geschichte hat die eine oder andere Überraschung parat. Das Ende ist fast vorhersehbar, kann aber mit einer Lösung aufwarten mit der ich leben kann.

      10 gute und sehr gute Hörspielfolgen sind nun hinter mir. Ich glaube ich werde vorerst weiter hören :)

      36 - Geschöpf der bösen Träume

      In dieser Folge wird Jays Mutter von einem Nachtmahr heimgesucht - dieses mythische Wesen raubt ihr den Schlaf und bedroht sie. Zusätzlich stirbt eine wichtige Kronzeugin, die in einem großen Prozess aussagen sollte, den Jays Mutter als Anwältin betreut. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Nachtmahr und der toten Zeugin? Die drei Jungs versuchen das herauszufinden.

      Diese Folge konnte mich nicht so richtig überzeugen. Ich weiß gar nicht warum, aber der Funke wollte hier nicht überspringen. Die Folge ist nicht schlecht, aber kommt nicht an die guten der Serie ran. Alles plätschert so vor sich hin und ist doch recht durchschaubar.

      Spoiler anzeigen
      Dass die Kronzeugin noch am Leben ist, ist eigentlich von Anfang an klar.
      Daher ist die Auflösung nicht wirklich überraschend. Und der Uhrentrick ist auch ein bisschen drüber finde ich. :S

      Es fehlt hier einfach an spannenden Momenten. Hier bleibt keine Szene im Kopf. Und zum Schluss wird das ganze dann auch noch ein bisschen sehr durcheinander.
      Positiv ist aber anzumerken, dass wir diesmal ein bisschen von Jays Familienleben mitbekommen.

      Ein netter Witz ist die Erwähnung eines lachenden Schattens.

      Somit ist Folge 36 eine Folge, die weder richtig schlecht noch richtig gut ist und im Mittelfeld anzusiedeln ist.
      Somit scheinen zwei der vermuteten Folgen Realität zu sein. Im Netz geisterte noch die Vermutung über eine dritte Folge auf Halde herum. Hoffentlich ist die Spekulation Realität und die Verkaufszahlen rechtfertigen für Sony eine Fortführung.

      Und ich hoffe immer noch, dass diese Folgen noch von Gloge geschrieben worden sind.
    Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...