Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 556

  • Mir gefällt der neue Erzähler gut


    @Markus G.

    weiss nicht, ob du das schon weisst,

    Wolfnächte ist die Fortsetzung von Gruselsreie Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf

    Es gibt auch die Vorgeschichte von Gräfin Dracula das ist Folge 12 Kap der blutigen Nächte

    Und die Fortsetzung zu Draculas Insel Kerker des Grauens, das ist Folge 19 Draculas Todesinsel
  • Thomas Birker (DLP) schrieb:

    Wie bei den meisten Folgen, seid Folge 13 gibt es auch zur Folge 38 keine Romanfolge, es ist eine Geschichte extra für DreamLand Grusel geschrieben und sehr experimental. Eine Art Kammerstück der besonderen Art.
    Ich denke die nächsten Folgen, sind eher wieder nach Deinem Geschmack, lieber Markus.

    Das macht mich ja jetzt echt neugierig, denn: Bei den Geister-Schockern gab es ebenfalls eine Folge mit Marc Schülert in der Hauptrolle ("Die Schleier der Nacht"), die völlig vom üblichen Schema abweicht und eher ein düsteres, atmosphärisches Grusel-Kammerstück ohne großartige Action ist. Was in einigen Rezensionen auch durchaus bemängelt wird - man hat natürlich eine bestimmte Erwartungshaltung an ein Geister-Schocker-Hörspiel, die bei dieser Folge nicht unbedingt erfüllt wird, ich finde sie allerdings großartig.
  • Wie bei den meisten Folgen, seid Folge 13 gibt es auch zur Folge 38 keine Romanfolge, es ist eine Geschichte extra für DreamLand Grusel geschrieben und sehr experimental. Eine Art Kammerstück der besonderen Art.
    Ich denke die nächsten Folgen, sind eher wieder nach Deinem Geschmack, lieber Markus.
  • Heute habe ich mir Folge 38 angehört. Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Die Musik ist sehr gut gewählt und sorgt für eine ganz eigene und sehr passende Stimmung. Die Sprecher gefallen mir ebenfalls, allen voran der „neue“ Erzähler. Die Geschichte selbst, ich würde sie einmal als Pakt mit dem Teufel in Mitten von Beziehungsdramen definieren, hat schon was. Beginn und Ende sind sehr stimmungsvoll, versprühen ein wenig den Charme des Filmes Angel Heart, was mir sehr gut gefällt. Doch die eigentliche Story wird mir zu dialoglastig präsentiert. Da tut sich zu wenig. Und wirkt fast schon ein wenig fade auf mich. Hier bietet die Geschichte mir leider zu wenig. Das ist wohl dem zu Grunde liegenden Roman geschuldet.

    Letztendes eine durchaus interessante Geschichte mit viel Atmosphäre, die aber über weite Teile zu wenig Abwechslung bietet. Auf jeden Fall wieder eine Folge, die ganz anders daher kommt, als die vorigen.
Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...