Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 1.034

  • Für alle, die es vielleicht noch nicht wissen: Lars Johan Yngve Lannerbäck, genannt Yngwie J. Malmsteen, is the very best!
    (Rigmor, seine Mutter, hieß Malmsteen mit Mädchennamen, den er später annahm. Komplizierte Geschichte, Scheidung der Eltern und so...)

    Und zwar der Allerbeste ist er. (Und wir reden hier von seinen Fähigkeiten als Gitarrist, Songwriter, Komponist, Entertainer und großer Zampano auf der Bühne. Das hat er mehrfach bei den G3-Tourneen unter Beweis gestellt, wo regelmäßig neben ihm auf der Bühne Weltklasse-Gitarristen wie John Petrucci, Steve Vai, Joe Satriani, Tony MacAlpine und andere zu purer Bedeutungslosigkeit verblassen. Die Journaille hat ihm oft vorgeworfen, er würde seinen Bandmitgliedern nicht genug Raum auf der Bühne überlassen. Die wissen gar nicht, wovon oder von wem sie da reden. Wenn Yngwie Malmsteen auf die Bühne kommt, dann IST da gar kein Raum mehr, für niemanden. Er ist ein absoluter Raumverdränger. Er ist da und füllt die Bühne im selben Moment ganz allein aus. Ohne böse Absicht oder so. Der Mann hat so eine Ausstrahlung, die ihm vorauseilt wie eine Bugwelle einem Schlachtschiff. Man muss das erlebt haben, um es nachvollziehen zu können.)

    Sein großes Gitarren-Concerto, das er mit den Prager Philharmonikern aufgenommen hat, ist ein wundervolles Stück Musik. (Und ich hatte die große Freude und Ehre, ihm das auch persönlich bei einer Gelegenheit [in einem Musikladen] zu sagen, während er auf meiner Gitarre spielte: "Nice guitar, man!" -- Die schöne April war auch dabei, und der seinerzeit frisch geborene Klein-Antonio ebenso.)

    Die "FUGUE" ist eines der Stücke, die ich am liebsten auf der E-Gitarre spiele. Obwohl es, gaaaaaanz streng genommen, musiktheoretisch betrachtet, gar keine FUGE in dem Sinne ist. Es besitzt zwar Elemente einer Fuge, aber auch eines KANONS und... Ach, scheißegal, wen interessiert das? Es macht Spaß, das Zeugs zu spielen und es ist wundervolle Musik!

    Und obwohl ich den Maestro sehr, sehr schätze - in musikalischer und gitarrentechnischer Hinsicht - konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, als ich das schändliche Machwerk irgendwelcher Spaßvögel zu sehen und hören bekam, das sie aus diesem "Fugue"-Auftritt gebastelt hatten. Es ist doch irgendwie amüsant. Daher will ich euch das nicht vorenthalten.



    Berühmte Zitate vom Chef persönlich:

    "There are only two man-made objects that can be seen from outer space: The Great Wall of China, and the great wall of Yngwie J. Malmsteen's Marshall amps."

    "I put the
    'J.' in the middle of my name, because nowadays there are so many other 'Yngwie Malmsteens'
    around...'
    ^^







    Oh Mann... das waren Zeiten... Göran (schwd., sprich: "Jöran") Edman war der beste Sänger, der je an Malmsteens Mikrofon stehen durfte.

    Hier noch einen mit den beiden, als "Rausschmeißer":


  • "Who's dead?!"



    "It's coming down, it's coming down
    And I will never hit the ground
    While we're slamming for another round

    We are the young blood rising
    We are the young blood rising
    We will rather fight than fake the fall
    The young blood rising"

Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...