Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 632

  • Folge 136 - Das Königreich der Ameisen

    Ich kann Wesley nur Recht geben.
    Starke Folge der Reihe!
    Halt auch eine starke Vorlage mit tollen Szenen.
    Nur eines gefällt mir hier nicht. Etwas das ich sonst oft positiv finde.
    Die Länge.
    Hier hätte ich gerne noch lange zugehört.
    Am Ende ging es einfach zu schnell.
    Da hätte man bei dem Thema sehr gut noch richtig gruselige Szenen bringen können.
    Trotzdem:
    9 von 10 möglichen Punkten.
  • Benutzer-Avatarbild

    Folgen 90, 104 und 110

    Wesley

    Ich habe mal ein paar Folgen gehört, die ich noch nicht kannte und danach mal gelesen, was hier dazu geschrieben wurde.

    90 - Die Farbe aus dem All:

    Chris2710 schrieb:

    90 - Die Farbe aus dem All
    In sich betrachtet eine sehr beklemmende Folge. Die Angst baut sich schleichend auf und die Verhaltensweisen der Bewohner ist manchmal echt erschreckend.

    ​Diese Folge war mir eine Spur zu beklemmend und deprimierend. Das ist ja durchgehend negativ gewesen, keine Verschnaufpause und dieses ständige leidende Schreien der Mutter und später der Söhne... das war mir echt zu anstrengend. Somit hat mir diese Folge nicht gefallen.

    ​104 - Allerseelen:

    ​Hier schließe ich mich den vielen positiven Meinungen an. Eine super Folge. Schaurige Stimmung, eine gute Auflösung und dann noch Judy Winter, die die Folge perfekt trägt. Eine Folge die man immer wieder hören kann.

    ​110 - Der Drachenspiegel:

    Akita Takeo schrieb:

    Beim betrachten des Covers habe ich eine nicht so gute Folge erwartet, doch es kam anders.

    Gruselkabinett 110 - Der Drachenspiegel

    Was eher harmlos beginnt, entwickelt sich zu einer der besten und spannendsten Folgen der gesamten Reihe.


    ​Witzig, das ist bei mir genau anderes herum. Interessantes Cover, aber eine langweilige Geschichte. Beim ersten Versuch bin ich schnell eingeschlafen. Und auch beim zweiten Hören musste ich mich zwingen weiterzuhören. Ich fand die Folge total uninteressant und nichtssagend.
  • Folge 137 - Aus finsterer Tiefe

    Erstmal: Ein tolles Cover. Auch wenn es nicht ganz den beschriebenen Inhalt der Person oder des Wesens entspricht.
    Zur Länge der Folge wurde ja schon mehrfach hier und da etwas geschrieben.
    Inzwischen freue ich mich mal wieder über eine kurze und knackige Geschichte. Die auch etwas gruselig daher kommt. Jedenfalls kann man hier nicht schreiben, das etwas in die Länge gezogen wurde.
    Von Beginn bis zum Schluss bleibt die Story dadurch spannend, obwohl man schon sehr schnell das Unheil sieht. Da können es einige Protagonisten noch nicht durchblicken oder es sich vorstellen.
    So gibt es auch den ein oder anderen Toten, der sicher vermeidbar gewesen wäre.

    Jedenfalls ein schöne Geschichte, die verdient 7,5 Punkte erhält.
  • Folge 135 - Brickett Bottom

    Das Cover macht erstmal den Eindruck, als würde es sich wieder um eine traurige Liebesgeschichte handeln, von denen es ja schon mehrere Folgen in dieser Reihe gab.
    Und so in etwa kommt es dann auch.
    Trotzdem hat die Geschichte um das unheimliche Haus und deren Bewohnern seinen Reiz.

    Insgesamt hat mir die Folge ganz gut gefallen.
    Es gibt 5,5 von 10 Punkten.
  • Benutzer-Avatarbild

    136 - Das Königreich der Ameisen

    Wesley

    Noch eine sehr gute Folge aus dem Gruselkabinett.

    ​Die Geschichte hat mich von Beginn an gefesselt. Auch wenn es zu Beginn viele Dialoge zwischen Holroyd und dem Kapitän gibt kommt keine Langeweile auf. Man hört interessiert zu. Die Musik trägt auch ihren Teil dazu bei.
    ​Und das auch ständige Geräusch des laufenden Schiffes erzeugt ein steigendes Gefühl der Spannung.

    ​Eine besonders starke Szene ist
    Spoiler anzeigen
    ​als Da Cunha gezwungen wird auf das andere Schiff zu gehen um die Toten zu untersuchen. Er tut dem Hörer richtig leid, da man genau weiß was dann passieren wird.


    ​Da ich die Folgenreich Version der Geschichte nicht kenne kann ich hier keine Vergleiche ziehen. Die Gruselkabinett Folge kann ich aber sehr empfehlen.
  • Benutzer-Avatarbild

    137 - Aus finsterer Tiefe

    Wesley

    Die Folge hat mir sehr gut gefallen.

    ​Einfache Geschichte, keine Längen und auf 35 Minuten mal ein schönes stimmungsvolles Hörspiel für Zwischendurch.

    ​Sprecher und Musik wie immer sehr gut.

    Auch wenn die Geschichte jetzt nicht gerade originell ist hat sie mich gut unterhalten.
  • Also wenn die Story 10 Seiten lang ist und die Umsetzung 35min, dann ging wohl nicht mehr, bin mir sicher, man hat trotzdem noch die typischen Titania "Extended Scenes" reingeschrieben.... Für mich zählt die Qualität und ich bin da guter Dinge.
Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...