Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 60

  • Benutzer-Avatarbild

    Stellungnahme zu Seven

    Markbrauneis

    Leider gibt es noch nichts Neues. Und wir können auch noch nichts zur gegenwärtigen Situation sagen. Sobald sich etwas ändert oder wir mehr sagen können, werden wir uns melden. Versprochen.

    Die Autoren von Seven.
  • Mir persönlich hat die erste Portion "Seven" nicht gefallen, die Gründe wurden hier schon mehrfach von anderen genannt - vor allem die schlappen Dialoge und stellenweise grauenhaften Sprecherleistungen sind nicht so das Gelbe vom Ei.

    Dennoch muss man -neben seiner ganz eigenen Rezeption- sich auch in die Situation eines Hörspielmachers/einer Projektgruppe hineinversetzen: Du gibst dir, subjektiv gesehen, viel Mühe, investierst Zeit, Kreativität , Geld usw. usf.. Dann bist du stolz auf dein Baby und liest Verrisse und Negativkritik - das tut bestimmt weh. Und bei der Hörspielkammer ist es noch doppelbödiger: Vieles von den beiden Kleinkunstklöten aus Osnabrück finde ich ganz lustig und ein Verriss und Schelte für "Ramos" und "Latschenheini" ist berechtigt und unterhaltsam.
    Dennoch ist im Hause Greenskull die Grenze zur plumpen Beleidigung oft fließend und man hat den Eindruck, es geht nicht um die Sache an sich, sondern um noch nicht verdaute Kränkungen und verletzte (Hörspielmacher)-Eitelkeit. Denn Kritik austeilen ist eine Sache, aber einstecken kann gerade Herr Rohling nicht, wie seine trotzigen, verheulten und beleidigenden Reaktionen auf Kritik am Hörplanet wiederum bewiesen haben.

    Ich glaube, wenn ich ein Hörspiel machen würde: ich würde nur die guten Kritiken lesen, die Verrisse, speziell in den Foren, könnte ich nicht ertragen.
    Man schaut ja auch nicht in den Kinderwagen und sagt zur jungen Mutter: "Wat ein hässliches Balg!" - das denkt man sich besser nur.
  • Kein Problem! Hörspielfans sind ohnehin ein geduldiges Völkchen. Es bleibt ihnen ja nix anderes übrig. Ich hoffe aber für euch, dass die Probleme bald gelöst sind und ihr wieder online gehen könnt. Mit jedem Tag, der vergeht wo Seven nicht präsent ist, verliert ihr Geld. Toi toi toi, dass der Spuk bald vorbei ist #prost#
  • Benutzer-Avatarbild

    Stellungnahme zu Seven

    Markbrauneis

    Gegenwärtig können wir leider noch keine Aussage zu der Situation um unsere Hörspielserie treffen.
    Wir bitten unsere Fans um Geduld.

    Herzliche Grüsse, die Autoren von Seven.
  • @Markbrauneis Danke für diese Info! Wobei vieles was ihr hier beschriebt, ja im Talk gar kein Thema war. Wir haben uns hier eigentlich nur über die Serie unterhalten und Hörspielkammer, möglich Urheberrechtsverletzungen und so weiter gar nicht richtig thematisiert. Aber natürlich hat es uns auch gewundert warum alle eure Folgen im Stream und Digital nicht mehr verfügbar sind. GENAU dass würde mich zum Beispiel viel mehr interessieren. Warum kann man Seven nicht mehr hören? Ohne offizielle Begründung macht sich halt jeder so seine Gedanken und tauscht sich darüber in Foren aus. Dafür sind sie ja da. Um dies zu unterbinden müsstet ihr nur posten warum eure Serie nicht mehr verfügbar ist. Meine Vermutung, ihr habt sie runter genommen damit ihr eine Klage einreichen könnt?!
Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...