Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 94

  • SchattenMan schrieb:

    In einem Punkt gebe ich dir recht ich wurde sehr gut unterhalten wo ich mit den Kopfschütteln und schmunzeln musste.
    Zunächst einmal ein großes Dankeschön für deine aufmunternden Worte! Es freut mich sehr, wenn ich dich mit der Geschichte unterhalten konnte, und dich sogar hier und da etwas zum Schmunzeln bringen konnte!

    SchattenMan schrieb:

    Und was ich meine ist wie kommt man auf solche Ideen hast du dafür eine Standardformel oder Figuren bedingt geschrieben.
    Weißt du, für so ein Hörspiel, wie für jede andere Story, die ich schreibe, lege ich mir meistens vorher zwei, drei Kleinigkeiten zurecht. Ich brauche, wie ich schon mal verriet, einen griffigen Titel. Dann eine Liste mit den Namen der Protagonisten / Antagonisten. Und grob im Kopf skizziert, einen Anhaltspunkt. Zum Beispiel gehe ich so vor, dass ich mir sage: "Gut, was hatten wir denn bis jetzt schon? Ah, die Geldgier-Story, die Schmuggel-Story, die Betrugs- oder Hochstapler-Story ... dann machen wir jetzt mal die Eifersuchts-Story oder die Bankraub-Story oder die Urkundenfälschungs-Story..." -- So in der Art.

    Es gibt ja nur eine Handvoll Krimi-Geschichten, letztendlich, und ich mag keine Wiederholungen; würde also nicht direkt zwei, drei Mal nacheinander die ... was weiß ich ... die "böse Erben"-Story oder so erzählen (wollen). Etwas Abwechslung muss rein. Wenn's geht, ein bisschen was Interessantes, Abgefahrenes, oder wenigstens etwas Lustiges. Mein Metier, wo ich herkomme, ist Horror, Action, Thriller und Fantasy. Horror hab' ich aber genug gehabt, in meinem Leben, daher würde ich die anderen Dinge bevorzugen. Da fühle ich mich wohl und diese Sachen leuchten, wenn ich sie anpacke.


    SchattenMan schrieb:

    Jetzt komm mal runter und trinke ein kühles Blondes mit Minze.
    Nach der heftigen Reaktion von dir da musst du viel gelassener werden.
    Es gibt ein schönes Lied was dich aufmuntern wird.


    Hab ich getan. Nur ohne Minze. (Und einen schönen Spaziergang an der frischen Luft hab ich gemacht, und mich an der Natur erfreut. Sonnenlicht. Wasser. Bäume. Frieden.) ^^ Na ja ... vielleicht hast du recht. Man hat immer die Möglichkeit, die Klappe zu halten und "sie halt reden zu lassen". Aber irgendwann geht einem das, ab einer gewissen Grenze, tierisch auf den Wecker. Und diese Grenze wurde längst gerissen oder überschritten. Da habe ich dann schon mal das Bedürfnis, ein paar Dinge, die da in Schieflage sind, wieder gerade zu rücken, und auch mal die Ansicht von der anderen Seite der Medaille her zu präsentieren, um's mal höflich auszudrücken.

    Ich danke dir aber für die netten Worte hier, und für das fröhliche, aufmunternde Lied. (Kannte ich noch nicht, bislang.) Diese Textzeile mit "ohne vorher um Erlaubnis zu fragen", die kann ich sehr gut verstehen.
  • Ascan von Bargen schrieb:

    Ich hab damals halt irgend 'nen Krimi geschrieben, der die Leute (hoffentlich) für eine Weile nett unterhält. Nicht mehr und nicht weniger.


    In einem Punkt gebe ich dir recht ich wurde sehr gut unterhalten wo ich mit den Kopfschütteln und schmunzeln musste.

    Ascan von Bargen schrieb:

    Man reiht Buchstaben aneinander, dann wieder von vorn und dann noch ein paar mehr. Heute einen Krimi, morgen einen Thriller, ...


    Und was ich meine ist wie kommt man auf solche Ideen hast du dafür eine Standardformel oder Figuren bedingt geschrieben.

    Ascan von Bargen schrieb:

    ... übermorgen einen Einkaufszettel, damit man im Supermarkt nicht wieder die Hälfte vergisst, (was einem dann regelmäßig und pünktlich auf der Heimfahrt erst auffällt)... ^^


    Dafür habe ich kleine Monster die mich daran erinnern und die Frau schimpft dann. :D


    Jetzt komm mal runter und trinke ein kühles Blondes mit Minze. #prost#
    Nach der heftigen Reaktion von dir da musst du viel gelassener werden. #jaja#
    Es gibt ein schönes Lied was dich aufmuntern wird. #daumenhoch#



    Was ich mir alles anhören durfte und unterstellt wurde und wer hatte recht :evil: , DAS 2. stellen hinter den Komma.
  • SchattenMan schrieb:

    @Ascan von Bargen welche intentionen hattest du beim schreiben wäre schön etwas zu erfahren.
    Ganz ehrlich? Welche Intention hatte denn Jason Dark, als er Nadine Berger in eine struppige Wölfin oder Will Mallmann in Dracula II verwandelte?

    Ich hab damals halt irgend 'nen Krimi geschrieben, der die Leute (hoffentlich) für eine Weile nett unterhält. Nicht mehr und nicht weniger.
    Man reiht Buchstaben aneinander, dann wieder von vorn und dann noch ein paar mehr. Heute einen Krimi, morgen einen Thriller, übermorgen einen Einkaufszettel, damit man im Supermarkt nicht wieder die Hälfte vergisst, (was einem dann regelmäßig und pünktlich auf der Heimfahrt erst auffällt)...
    ^^
  • Benutzer-Avatarbild

    Margaret Rutherford Folge 4 - Veilchenblau und Immergrün

    SchattenMan

    :) :) :) :) :) :) :) Punkte von 10

    Die Geschichte hat ein paar schöne Wendung die mir gefallen haben nur die Erzählerin war wie ein Fremdkörper im Hörspiel ist nur meine Meinung.

    Ich kann mir gut vorstellen das bei den Aufnahmen viel gelacht wurde wenn man das Thema bedenkt am Anfang. :D

    Vielleicht kann Carsten Hermann was erzählen. #daumenhoch#

    @Ascan von Bargen welche intentionen hattest du beim schreiben wäre schön etwas zu erfahren. #daumenhoch#
  • Benutzer-Avatarbild

    Margaret Rutherford Folge 4 - Veilchenblau und Immergrün

    SchattenMan

    "Kelly Peaches schäumt vor Wut und Eifersucht, als sie von der geheimen Affäre des Dan Rogers mit Alicia Wembury hört. Denn Rogers und Peaches sind verlobt und seit acht Jahren ein Paar. - Kelly schwört blutige Rache zu nehmen und Dan Rogers samt seiner heimlichen Geliebten ins Jenseits zu befördern. Kurz darauf erschüttert ein schockierender Doppelmord die Idylle Maidenfields... Margaret Rutherford ist sofort Feuer und Flamme dafür, den Mörder zu entlarven, der Alicia
    Wembury und Dan Rogers auf dem Gewissen hat. Ohne es zu ahnen, sticht sie dabei in ein Wespennest..."

    hm-audiobooks.de/product_info.…d-immergruen--datei-.html


    #roll# #roll# #mosch# #freu2# #cheerleader# Kann jetzt Digital gekauft werden. #cheerleader# #freu2# #mosch# #roll# #roll#
  • Carsten_HM schrieb:

    Hallo zusammen,

    vielen Dank. Da ich online nicht so aktiv unterwegs bin, versuche ich hier und da einige Infos abzugeben. Die DSGVO ist für viele ein leiduges Thema. Daher haben wir auch bis auf weiteres die Facebookseiten abgeschaltet.


    Schön, von dir auch hier zu lesen. Da hab ich ne tolle Neuigkeit für dich: Facebook sagt in ner aktuellen Stellungnahme, dass sich das Facebookseite Problem bald erledigt hat. Sie arbeiten fieberhaft an einer neuen Datenschutzvereinbarung
  • Hallo zusammen,

    vielen Dank. Da ich online nicht so aktiv unterwegs bin, versuche ich hier und da einige Infos abzugeben. Die DSGVO ist für viele ein leiduges Thema. Daher haben wir auch bis auf weiteres die Facebookseiten abgeschaltet.
  • Carsten Hermann DU bist hier im Hörspieltalk ein sehr gern gesehener Gast vielleicht liest man was von dir. #daumenhoch#

    Das erklärt einiges auch von den anderen Labels.

    @Ascan von Bargen
    Danke für deine Infos.
    Hört sich gut an das weiter gearbeitet wird bin gespannt was du aus den Hut zauberst. :thumbup:
  • Ein ganz aktuelles Update von Carsten Hermann persönlich bei den Hörgruslern: Die neue Folge soll bald erscheinen. Mit ein Grund für die Verzögerung ist wohl auch wieder die leidige DSGVO. :(
Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...