Neue Antwort erstellen

Informationen
Nachricht
Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wenden Sie sich an den Administrator.
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
Maximale Dateigröße: 1 MB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 40

  • T-Rex schrieb:

    Wie gefällt euch die Reihe und kann man die neuen Folgen empfehlen?



    Och, die sind in Ordnung, mehr klassischer Gruselkabinett-Grusel, ganz vornehm gehalten! 1-2 Sachen hatte ich auszusetzen, aber ist leider wieder schon zu lange her. Käfersammler war glaube ich von Weber und die Sprache fand ich einen Ticken zu sehr auf "Guck, was ich alles für Wörter/Formulierungen kenne" getrimmt und Kupferstich war ein Stück zu repetitiv.

    Aber wie gesagt, schon zu lange her! Besser als die alten Folgen auf jeden Fall, die habe ich aber auch schon ewigst nicht mehr gehört.
  • Ich kenne nur die Mumien- und die Loch Ness-Folge.

    Die Mumien-Folgen fand ich schwächer als die Mumien-Folge von H.G.Francis. Der Professor hat mit seinem ständigen Räuspern genervt und die Rasanz der Francis-Version war ebenfalls nicht gegeben. Wobei ich das Thema Mumien aber ohnehin nicht sonderlich mag.

    Die Loch Ness-Folge hingegen war sehr gut. Gute Sprecher, viel Wortwitz und Situationskomik sowie eine atmosphärische Musik. Dazu eine spannende Story, die allerdings ruhig etwas kürzer hätte sein dürfen.

    Meine Lieblingsstelle ist der Satz: "Wie ich höre, werden hier Gräber geöffnet. Wenn Sie sich bitte ausweisen würden!" :D
  • Wo ich gerade in den Hörspielnews den Thread zur Schwarzen Serie eröffnet habe ist mir aufgefallen, dass ich Folgen 8 und 9 noch nicht gehört habe. Die früheren Folgen fand ich recht unterhaltsam. Wie gefällt euch die Reihe und kann man die neuen Folgen empfehlen?
  • dark_clouds schrieb:

    "Das Haus des Richters" fand ich aber eher schwach.
    Ich ja anfangs auch, aber unerklärlicher Weise hat sich das dann geändert :D

    dark_clouds schrieb:

    Da fand ich die GK-Variation doch noch etwas besser
    Jo, sie ist auch kürzer und etwas knackiger





    Ist zwar schön, dass jetzt so vieles fortgesetzt wird,
    aber mir würden NYPDead, Dark Trace, Danger und Pater Brown erstmal völlig reichen.
    ZUviel ist selten gut ...... hat man ja in der Vergangenheit gesehen.
  • Hui, da wir aber echt weiter geklotzt. Ob ich das wirklich brauche, weiß ich noch nicht. Mal schauen. In besonderer Erinnerung ist mir die Schwarze Serie nicht wirklich geblieben. Ich weiß nur das ichdiese beiden Folgen ganz gut fand.

    Die Rache der Mumie und Dr. Jekyll & Mr. Hide

    Interessant wäre die Frage ob die beiden Folgen aus der Reihe Meister des Schreckens (Frankenstein und Das Bildnis des Dorian Gray) mit in die Schwarze Serie einfließen werden, denn irgendwie was diese Reihe für mich indirekt die Fortführung der Schwarzen Serie.
  • LskH schrieb:

    Elixiere des Teufels, Rue Morgue

    Die würde ich mal uneingeschränkt übernehmen ^^ . An die anderen habe ich kaum noch Erinnerungen. "Das Haus des Richters" fand ich aber eher schwach. Die ersten 50 bis 70 % hatten glaube ich einen guten Spannungsaufbau, danach fiel das Ding in sich zusammen. Da fand ich die GK-Variation doch noch etwas besser, obwohl auch sie nicht zu meinen Lieblingen gehört.

    Prinzipiell begrüße ich aber, dass die Reihe wiederbelebt wird. Vielleicht wird hier ja tatsächlich gute, eher anspruchsvollere unheimliche Unterhaltung geboten. Die neuen Gespenster-Krimis sind ja eher weniger mein Fall - bis auf Folge 6 bislang.

    Ich denke, die Macher hinter der Reihe sowie hinter den Mikros werden die üblichen Verdächtigen werden, hm? So sehr ich auch begrüße, dass Maritim eine Serie/ Reihe nach dem anderen (wieder) auf den Markt bringt - dass häufig die selben Stimmen verwendet werden führt ein wenig zur Eintönigkeit. Andererseits ist es natürlich extremst clever, einen Sprecher, den man gerade im Studio hat, gleich für acht unterschiedliche Produktionen aufzunehmen. So kann man dann eben auch mal einen Topmenschen für drei Sätze im Hintergrund einbauen...
  • T-Rex schrieb:

    Habe mich damals schon gefragt, warum man dem Kind nen anderen Namen gibt

    Ja, ich auch - aber ne Antwort hab ich nie vernommen ... :(

    :D

    Alle Folgen haben mir aber nicht gefallen - einige waren auch deutlich zu lang fm Geschmack.
    Interessant aber, gerade "Das Haus des Richters" mochte ich anfangs überhaupt gar nicht.
    Irgendwann dann kam ein 'Klick' und seither find ich das super - auch die GrK Version
    ... seltsam, aber so steht es geschrieben (hier zumindest) :D
    Daneben sind mein Lieblinge :
    Jekyll/Hyde , Elixiere des Teufels , Magnetiseur , Rue Morgue
  • "Meister des Schreckens" und "Meister des Horrors"
    waren Wiederverwertungen der "Schwarzen Serie"
    ... also das gleiche ohne Prinzip ... ;) ^^
    Oder du meinst "Meister der Angst" :)
  • Es gab ja auch mal "Meister des Schreckens". Hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und war vom Prinzip her wie "Die schwarze Serie". Also eher sehr klassische Gruselgeschichten. Schön, dass es hier Nachschub gibt.
Hier geht's zum HÖRSPIEL-PLAYER ...